...

Nach der Wahl kommt wohl das dicke Ende

Die Zusatzbeiträge steigen weiter in der gesetzlichen Krankenversicherung.

Lesedauer: 5 Minuten
S

eit Ende Oktober steht es fest: Der Zusatzbeitrag zur GKV steigt 2021 um 0,2 Prozentpunkte auf 1,3 Prozent. Der Zusatzbeitragssatz wird zusätzlich zum gesetzlich festgelegten Beitragssatz der Kassen erhoben. Seit Anfang 2019 wird er jeweils hälftig von der Arbeitgeber- und Arbeitnehmerseite gezahlt. Letzten Endes darf zwar jede Krankenkasse einen individuellen Zusatzbeitrag für ihre Mitglieder festlegen – doch in etwa um dieses Durchschnittsniveau wird sich der gesetzliche Krankenversicherungsschutz für die Versicherten aufgrund der Pandemie verteuern. Die Corona-Pandemie wird den durchschnittlichen gesetzlichen Beitragszahler laut Bundesregierung im kommenden Jahr rund 180 Euro kosten.

Eigentlich klingt es paradox. Immer wieder werden Leistungen aus den Katalogen der GKV gestrichen, was den Kassen Einsparungen ermöglicht. Doch die Mindereinnahmen aufgrund der Wirtschaftskrise sowie höhere Gesundheitsausgaben als Folge der Corona-Pandemie machen die Erhöhungen unvermeidlich. Begründet wird die Maßnahme mit der Corona-bedingten Finanzierungslücke von rund 16,6 Milliarden Euro allein im Jahr 2021. Die meisten Experten sind sich indes einig, dass die geplante Erhöhung die Finanzierungslücke nicht völlig schließen kann. Denn das parallele Aufzehren der Kassenrücklagen von rund acht Milliarden im Jahr 2021 bedeutet für später vermutlich noch mehr Unheil. Im Jahr 2022 – also nach der Bundestagswahl – werden die Zusatzbeiträge mit einiger Sicherheit erneut steigen müssen – und dann noch deutlicher als im kommenden Jahr.

Vor dem Hintergrund der für 2021 geplanten Anhebung der Beitragsbemessungsgrenze (BBG) in der GKV ergibt sich inklusive Erhöhung des Zusatzbeitrags auch ein neuer GKV-Höchstbeitrag. Für versicherte Beitragszahler mit Kindern wird dieser dann bei 916,71 Euro monatlich liegen, für Kinderlose bei 928,80 Euro. Für all diejenigen, die daher mit einem Wechsel in die PKV liebäugeln: Das Thema Zusatzbeiträge hat sich nach dem Wechsel erledigt.

Der Themenwecker - meldet, wenn es etwas Neues gibt.

Die aktuellen Artikel der e-GoNews direkt in Ihr Postfach: Wir informieren Sie per Mail immer dann, wenn eine spannende Geschichte zu einem relevanten Thema in unserem Online-Magazin erschienen ist. Einfach Ihre E-Mail-Adresse eingeben, Datenschutzhäkchen setzen und Anmeldung per Mail bestätigen.

Ich habe die Datenschutzerklärung der Gothaer Versicherungsbank VVaG gelesen und erkläre hiermit mein Einverständnis.

Schreiben Sie uns

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Haben Sie Fragen?

    Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und erkläre mich mit der Verarbeitung meiner Daten einverstanden.


    ...

    Besuchen Sie unser GoNews-Archiv!

    Hier finden Sie zum Download sämtliche bisherigen Ausgaben der GoNews.

    Zum Archiv

    Das könnte Sie auch interessieren