...

Warum aus Versicherungscheck24 die Consurio AG wurde

Was vor 15 Jahren als Versicherungscheck24 gestartet ist, heißt jetzt Consurio AG. Mit ihrer Firma helfen David Brilmayer und Bernd Schmitz Maklern, neue Kunden zu gewinnen. Das Prinzip: Sie verkaufen online-generierte Anfragen.

Lesedauer: 10 Minuten
D

avid Brilmayer war der Zeit voraus. Als er 2005 gemeinsam mit seinem Kollegen Bernd Schmitz die Firma Versicherungscheck24 gründete, die Marke anmeldete und sich die passende Internetadresse sicherte, war von heute so erfolgreichen Vergleichsportalen wie Check24 oder Verivox noch lange keine Rede. Eine ideale Ausgangsposition für sein Portal. Das Problem war nur: Versicherungscheck24 war gar nicht als Vergleichsportal gedacht – sondern als Vertriebshilfe für Makler.

Die Geschäftsidee war einfach. Das Unternehmen generierte über das Internet Kundenanfragen, so genannte Leads, und verkaufte sie an Makler. Das machen Brilmayer und Schmitz auch heute noch, allerdings ab sofort unter neuem Namen. Consurio AG heißt die Firma, die die beiden Unternehmer Ende vergangenen Jahres gegründet haben. „Versicherungscheck klingt wegen der vielen neuen Portale so unverbindlich. Darin fanden wir uns nicht mehr wieder“, sagt Brilmayer.

Neuer Name – aber an dem Service ändert sich nichts

Aus Versicherungscheck24 wurde also Consurio – und für die rund 140 angeschlossenen Makler bedeutet das: Der neue Name ändert nichts an den besonderen Services, die Brilmayer und Schmitz ihren Kunden bieten. Um den Verkauf ihrer Leads herum haben die Gründer mittlerweile einen ganzen Strauß an attraktiven Dienstleistungen für Makler entwickelt und in einer eigenen Software vereint. „Wir helfen Maklern nicht nur bei Akquise und Verkauf, sondern unterstützen sie auch, ihren Bestand zu verwalten, Beratungen zu dokumentieren oder Courtagen abzurechnen“, sagt Brilmayer. „Wer uns hat, braucht niemand anderen mehr.“

„Versicherungscheck klingt wegen der neuen Portale so unverbindlich. Da fanden wir uns nicht mehr wieder.“ David Brilmayer, Gechäftsführer Consurio AG
...

Der Service beginnt nach wie vor mit Anfragen potenzieller Kunden, die Consurio über die Homepage, Social Media oder Mailings generiert. Diese Anfragen werden an Makler weiterverkauft – für 27 Euro pro Stück. „Meist verkaufen wir Pakete mit fünf bis 15 Leads pro Woche“, sagt Brilmayer. Abgerechnet wird ebenfalls wöchentlich. Darüber hinaus erhalten Makler Infos für die Beratung direkt ins Verwaltungssystem: Woher kommt der Kunde? Was interessiert ihn? Gibt es konkrete Bedarfe? „Der Makler muss den Kunden nur noch anrufen, der Rest läuft automatisiert“, sagt der Gründer.

Das ist die Consurio AG

Die Consurio AG wurde Ende 2020 als Nachfolger von Versicherungscheck24 gegründet. Die Firma versorgt rund 140 angeschlossene Makler mit online-generierten Kundenanfragen, sogenannten Leads. Auch Hilfe bei der Bestandsverwaltung und Courtageabrechnung gehören zur Dienstleistung.

Das gilt auch für den Verkauf an sich. Dafür hat Consurio einen eigenen Rechner entwickelt, mit dessen Hilfe Makler ein passendes Produkt finden. Sie tippen lediglich Daten und Wünsche des Kunden ein – und das Tool sucht den passenden Tarif heraus. Auch policiert wird ganz einfach über Consurio. Entweder der Makler verschickt den Vertrag per Mail und bekommt ihn unterschrieben zurück. Oder er holt sich die Unterschrift des Kunden digital per E-Signatur. Oder er nimmt das Gespräch auf, sendet es an Consurio und einer der zehn Mitarbeiter im Backoffice beantragt den Schutz beim Versicherer.

300 Anfragen pro Woche – nur zum Thema Zahnzusatz

Auch für die Abrechnung der Courtage bietet Consurio eine bequeme Lösung, indem das Unternehmen die Abrechnung mit den Versicherern einfach für den Makler übernimmt. Statt von jedem Versicherer einzeln, erhält der Vermittler alle 14 Tage nur noch eine einzige Abrechnung – und zwar von Consurio.

Herzstück der gesamten Dienstleistung bleibt jedoch das Beschaffen von Anfragen, insbesondere zum Thema Zahnzusatzversicherungen. Rund 300 Leads pro Woche, und damit etwa 95 Prozent aller Anfragen, generiert die Firma aus diesem Bereich. Allerdings bedeute die Fokussierung keineswegs, dass Makler über Consurio nicht auch andere Produkte verkaufen können. „Makler können mit unserem Rechner alle möglichen Tarife verkaufen – sogar Sachversicherungen“, sagt Brilmayer.

Zahnzusatz kann für den Makler dann beispielsweise der Türöffner für andere Verträge sein. Für Consurio wiederum bietet die Konzentration auf ein Produkt die Chance, zu wachsen. Ist das Thema irgendwann „abgegrast“, folgt die nächste Fokussierung, etwa auf stationäre Tarife im Bereich privater Krankenversicherung.

Versicherungscheck ist nun das, wonach es klingt: ein Portal

Bleibt die Frage, was aus Versicherungscheck24 geworden ist? Schließlich gibt es die Website noch – und tatsächlich als Vergleichsportal. Für die Antwort muss der Gründer etwas ausholen. 2014 gingen die Geschäftspartner eine Beteiligung mit der zur HanseMerkur gehörenden Hanse Vertriebspartner AG ein. In diesem Netzwerk befindet sich die Website noch heute, sie wird von der iwv Versicherungsservice AG betrieben. „Das war auch Grund für die Umfirmierung“, sagt Brilmayer. „Wir wollten wieder alles in einer Hand haben.“ Das ist den Gründern gelungen.

Weitere Artikel zum Thema

Der Themenwecker - meldet, wenn es etwas Neues gibt.

Die aktuellen Artikel der e-GoNews direkt in Ihr Postfach: Wir informieren Sie per Mail immer dann, wenn eine spannende Geschichte zu einem relevanten Thema in unserem Online-Magazin erschienen ist. Einfach Ihre E-Mail-Adresse eingeben, Datenschutzhäkchen setzen und Anmeldung per Mail bestätigen.

Ich habe die Datenschutzerklärung der Gothaer Versicherungsbank VVaG gelesen und erkläre hiermit mein Einverständnis.

Schreiben Sie uns

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Haben Sie Fragen?

    Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und erkläre mich mit der Verarbeitung meiner Daten einverstanden.


    ...

    Besuchen Sie unser GoNews-Archiv!

    Hier finden Sie zum Download sämtliche bisherigen Ausgaben der GoNews.

    Zum Archiv

    Das könnte Sie auch interessieren